Welches Material für Gartenmöbel?

Wer den Sommer im Garten oder auf der Terrasse verbringen möchte, muss gut mit den Möbeln ausgerüstet sein.

Vor allem Frühling und im Sommer halten sich die Menschen oftmals an der frischen Luft bzw. im Garten auf. Für die passende Atmosphäre und damit es im Gartenbereich gemütlich wird, müssen die passenden Gartenmöbel her. Daher dürfen Tisch und Stühle, Sonnenliegen nicht fehlen.


Die Widrigkeiten des Wetters schaffen es allerdings, dass Gartenmöbel recht schnell kaputtgehen und daher nicht mehr zu benutzen sind. Es ist aus diesem Grund wichtig zu wissen, welches Material die Besitzer aussuchen sollen. Im Handel gibt es dazu viele Tipps zur Materialauswahl.

Gartenmöbel aus Plastik

Plastik überzeugt, wie auch Holz oder Aluminium, durch sein großes Maß an Wetterbeständigkeit. Jenes Material wärmt sich im Sommer allerdings ziemlich schnell auf, sodass Auflagen empfohlen werden.

  • Im Winter besteht außerdem die Gefahr, dass dieses Material spröde werden kann und zerbricht.
  • Die Anwender sollten Gartenmöbel aus Kunststoff deshalb im Winter besser nach drinnen stellen.
  • Beim Kauf sollte ebenfalls auf die Verarbeitung geachtet werden, welche sich vor allem im Preis widerspiegelt, um hochwertige Produkte zu bekommen.

Der Preis wird sich ebenfalls auch in der Optik zeigen. Einfache Tische und Stühle aus Plastik gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Heute gibt es im Handel sehr schöne Gartenmöbel aus dem Material, die den Garten sehr gut aufwerten können.


Kunststoffmöbel für den Garten sind günstig, besonders pflegeleicht, in allen Formen und Farben erhältlich. Zudem sind diese witterungsbeständig und lasen sich einfach stapeln oder zusammenklappen.
Diese Möbel bleichen jedoch schnell aus und das Material wird schnell spröde.


Kunststoffmöbel sind außerdem preiswert, es gibt diese in vielen möglichen Formen und Farben und diese sind generell sehr langlebig. Gegenüber Möbeln aus Metall oder Holz wirken diese jedoch meistens billig. Der Anwender kann diese Gartenmöbel allerdings mit schönen Polsterkissen aufwerten.

Gartenmöbel aus Aluminium

Aluminium, das zwar zur Klasse der Leichtmetalle gehört, findet mittlerweile auch Verwendung als Gartenmöbel. Der Vorteil liegt dabei darin, dass das Material flexibel und leicht ist, sodass viele Möbel damit gebaut und konstruiert werden können. So ist Aluminium gegen Frost, Feuchtigkeit und Hitze unempfindlich und somit optimal als Material für die Möbel im Garten geeignet.


Wenn nun solche Möbel das Jahr an der frischen Luft sind, entsteht allerdings auf der Oberfläche eine Oxidschicht, welche das Material sehr gut witterungsbeständig und wetterresistent macht. Zudem ist dieses Material leicht zu reinigen und zu handhaben, da es nicht auf bestimmte pH-Werte bei der Verwendung von Reinigungsmitteln reagiert. Jener Eigenschaft macht sich zunutze, dass das Material Holz oftmals bei Gartenmöbeln mit Aluminium kombiniert wird, um ein stabiles Produkt zu schaffen.

  • Aluminium ist korrosions- und witterungsbeständig, es ist besonders sehr pflegeleicht, langlebig und besitzt zudem ein leichtes Gewicht.
  • Allerdings wird Aluminium im Sommer recht heiß.


Das Material ist optimal für den Outdoor-Bereich geeignet, da es korrosions- und witterungsbeständig und damit rostfrei ist. Außerdem hat es den Vorteil, dass es ein erheblich leichteres Gewicht als beispielsweise Eisen besitzt und dennoch ähnlich stabil ist.

Aluminium ist bei den Gartenmöbeln meistens mit einer Pulverbeschichtung versehen und so bleiben die Gartenmöbel aus Aluminium optisch immer sehr schön.

Gartenmöbel aus Holz

Wer es im Garten rustikal mag und die Möbel im Landhausstil bevorzugt, der sollte am besten Gartenmöbel aus Holz hier platzieren. Dieses natürliche Material fügt sich einerseits sehr gut in die Optik des Gartenbereichs ein und kann andererseits mit den Aspekten der Qualität und der Haltbarkeit überzeugen. Das qualitativ hochwertig verarbeitete Holz ist nicht nur besonders robust, sondern ist zugleich äußerst langlebig.

  • Die Anwender sollten bei der Auswahl der Möbel am besten auf Hartholz setzen. Dieses ist so gut wie gänzlich resistent gegen Fäulnis und Nässe und zudem unempfindlich gegenüber UV-Strahlen.
  • Die Anwender sollten die Holzmöbel regelmäßig einölen und hin und wieder abschleifen, wenn die Oberfläche rau geworden ist.
  • Generell wirken Gartenmöbel aus Holz sehr natürlich, sind robust und langlebig. Sie hinterlassen ein angenehmes Körpergefühl selbst bei sehr warmen Temperaturen.

Bei diesen Möbeln ist jedoch eine regelmäßige Pflege nötig, denn diese sind witterungsanfällig. Zudem sind sie vom Gewicht her schwer.

Gartenmöbel aus Holz sind generell die Klassiker im Sommer. Diese sind langlebig und robust, und fügen sich in der natürlichen Erscheinung sehr gut in die Natur des Gartens, der Terrasse oder dem Balkon ein
Teakholz ist ein gold- bis mittelbraunes Tropenholz, das zur ersten Klasse unter den Gartenmöbelhölzern zählt. Dies liegt in erster Linie daran, dass das Teakholz eines der wenigen Hölzer ist, welches ohne spezielle Behandlung besonders lange haltbar und sehr witterungsbeständig ist.

Daher weist dieses Holz eine natürliche Resistenz gegen Säure, Fressfeinde wie bestimmte Insekten oder Pilze auf, und ist zudem besonders wasserfest. Bedingt durch all Eigenschaften von Teakholz hat dies sich als besonders pflegeleichtes Material für Möbel im Garten durchgesetzt.


Gartenmöbel aus Robinienholz sind eine weitere Möglichkeit und zeigen sich in einer hellen bis goldbraunen Farbe und beweisen sich genauso wie die Möbel aus Teakholz als sehr witterungsbeständig, schimmel-, insekten- und pilzresistent.

Da die Gartenmöbel aus Robinienholz über einen sehr hohen Säuregehalt verfügen, dürfen bei ihrer Montage lediglich Schrauben aus Edelstahl benutzt werden, um eventuelle Verfärbungen sicher zu vermeiden.

Gartenmöbel aus Polyrattan

Gartenmöbel aus Polyrattan sind zurzeit besonders modern. Daher sind diese geflochtenen Möbel in sehr vielen Gärten zu finden. Die ist vor allem aufgrund der ansprechenden Optik der Fall. Das Gute an dem Material ist, dass dieses besonders pflegeleicht ist und außerdem die UV-Strahlung und die Nässe aushält.
Gartenmöbel aus Polyrattan sehen außerdem richtig schön aus.

Mit dem passenden Sitzkomfort heben diese sich vom Design her sehr von den normalen Gartenstühlen ab und lassen den Garten und die Terrasse edel und elegant aussehen. Zurzeit ebenso angesagt sind beispielsweise Sofa-Landschaften für den Garten aus Polyrattan. In Kombination mit schönen Polstern lässt sich sehr gut ein echtes Outdoor-Wohnzimmer draußen einrichten, welches zum Relaxen und zum Verweilen einlädt.
Gartenmöbel aus Polyrattan sind allerdings zurzeit noch recht teuer. Hier gibt es in den Baumärkten oftmals jedoch spezielle Angebote. So können die Anwender oftmals echte Schnäppchen machen.

So sind Gartenmöbel aus Rattan witterungsbeständig, besonders pflegeleicht und besitzen ein geringes Gewicht. Das Material behält auch bei starker Einstrahlung der Sonne seine Form und Farbe.

David Reisner

David Reisner

Ich (David Reisner) betreibe das Projekt "Alle Möbel", um aktuelle Möbel Trends, Wohnideen, Produktneuheiten und Inspirationen zu teilen. Ich bin selbst im Online Marketing aktiv, liebe toll gestaltete Hotel-Zimmer und neue Inspirationen für Wohnen, Leben und Deko-Ideen auf Reisen in verschiedene Länder zu entdecken. Die neuesten Tipps, aktuelle Produkte von Top Marken und Möbel Neuheiten gibt es hier im Ratgeber und im umfangreichen Shopping Bereich. Viel Freude Ihnen beim Lesen, stöbern und Einrichten!

Alle Möbel - Wohnen & Einrichtung Online Shop - Wohnideen
Logo